Chronik des Löschzuges Homberg

Stand: 05.02.2020

30. Juni 2019

Homberger Medaillie

Der Beirat "Homberger Medaille" spricht unter der Schirmherrschaft des Vereins "Freundeskreis Historisches Homberg e.V." dem Löschzug Homberg LZ530 Freiwillige Feuerwehr Homberg für besondere Leistung im sozialen Bereich Dank und Annerkennung aus und verleiht dem Löschzug die Homberger Medaille.

September 2013

Ernennung zum stellv. Zugführer

Kamerad Jens Heinrich wird durch den Amtsleiter zum stellv. Zugführer ernannt.

31. Dezember 2012

nach 45 Jahre in die Ehrenabteilung

Kamerad Bernhard Neumann wird nach 45 Dienstjahren in die Ehrenabteilung des Löschzuges Homberg versetzt.

April, 2007

neue Feuerwache

Der Bau der neuen Feuerwache an der Rheindeichstraße ist fertig gestellt. Zusammen mit der Berufsfeuerwehr (Wache 5 und Wache 2) zieht der Löschzug Homberg in die neuen Räumlichkeiten ein.

01. Januar 2007

Gründung der Jugendfeuerwehr

Nach langer Vorbereitungs- und Ausbildungszeit der Jugendwarte und Betreuer konnte zum Jahresbeginn die Jugendfeuerwehr in Homberg gegründet werden. Jugendfeuerwehrwart Sven van Loenhout leitet die zwölf jugendlichstarke Gruppe.

1959

neue Wehrführung

Auf Vorschlag der Wehr, der Zustimmung des Kreisbrandmeisters und des Rates der Stadt Homberg, wurde im Jahre 1959 HBM Oelker als Wehrleiter und OBM Engelmann als sein Stellvertreter ernannt.

1953

neue Unterkunft

Der 3. Löschzug (Essenberg) erhielt seine Unterkunft in Homberg an der Feldschule, da in Essenberg keine geeigneten Räume zur Verfügung standen.

1949

Zeit nach dem Krieg

Der zweite Weltkrieg hatte auch im Feuerwehrwesen große Veränderungen mit sich gebracht.
Heinrich Ailbout wurde Wehrleiter und Fritz Rademann sein Stellvertreter.
Die Werkfeuerwehr Sachtleben wurde offiziell anerkannt und trat aus der Homberger Wehr aus.

1935

4. Löschzug im Dienst

Im Jahr 1935 wurde die Werkfeuerwehr der Firma Sachtleben AG durch den Provinzialverband der Homberger Wehr als Löschzug IV angegliedert.
Die Homberger Wehr war somit nun 124 Mann stark.

Oktober 1904

Gründung des Löschzuges Essenberg

Im Bereich Essenberg wurde im Oktober 1904 mit 27 Mann unter der Leitung von Jakob Lenzen der 3. Löschzug (Essenberg) der Feuerwehr Homberg gegründet.

1902

Gründung des Löschzuges Hochheide

Im Bereich Hochheide wurde im Jahre 1902 unter der Leitung von Hermann Kuhlen der 2. Löschzug (Hochheide) der Feuerwehr Homberg gegründet.

28. Mai 1892

neues Gerätehaus

Der Wunsch nach einem neuen Gerätehaus ging in Erfüllung

1892

Gründung des Rheinischen Feuerwehr-Verbandes

Nach Gründung des Verbandes schloss sich die Feuerwehr Homberg diesem an und besuchte regel,äßig die Verbandstage.

15. Oktober 1884

Auflösung der Fusion

Da auch dieser Verbund nicht wirkte, wurde dieser wieder aufgelöst.

15. Juli 1883

Fusion mit Tunrverein

Aufgrund mangelnder personellen Unterstützung wurde die Feuerwehr mit dem Turnverein verbunden.

01. Januar 1875

Neubezeichnung

Nur ein Jahr später wurde die Feuerwehr in "Freiwiliige Bürger-Feuerwehr" umbenannt.

01. Januar 1874

Auflösung und Neubezeichnung

Aufgrund neuer Bestimmungen und Verordnungen wurde die "Freiwillige Feuerwehr" aufgelöst und die "Freiwiliige Gemeinde-Feuerwehr" ins Leben gerufen.

1869

Gründung der Feuerwehr in Homberg

Die erste Feuerwehr in Homberg wurde gegründet

Die Führungspositionen wurden wie folgt besetzt: - Chef der Feuerwehr: Peter Köhnen
- 1. Spritzenmeister: A. Siegler
- 2. Spritzenmeister: H. Denner
- 1. Truppführer: H. Freukes
- 2. Truppführer: H. Gehnen
- 1. Steigerführer: A. Damen
- 2. Steigerführer: Th. Lehmkuhl
- Führer der Ordnungsmannschaft: N. Winters
- 1. Schlauchführer: J. Wickom
- 2. Schlauchführer: K. Tewes

1965

Dringend benötigte Großfahrzeuge angeschafft

Durch das ständige Anwachsen der Stadt Homberg und der Vielzahl an die Wehr gestellten Aufgaben wurde es dringend, neue Großfahrzeuge anzuschaffen. So konnte im Jahre 1965 ein Tanklöschfahrzeug (TLF16) und eine hochmoderne Kraftdrehleiter (DL30h) übergeben werden.

1961

weiteres Löschfahrzeug

Bereits im Jahre 1961 konnte ein Tragkraftspritzenfahrzeug (TSF) angeschafft werden.

1956

weiteres Löschfahrzeug

Ein weiteres neues Löschgruppenfahrzeug (LF16) konnte angeschafft werden.

1951

neue Fahrzeuge

Ein neues Löschgruppenfahrzeug (LF8) und eine Kraftfahrdrehleiter (DL17) wurde der Wehr übergeben.

24. März 1926

erstes Löschfahrzeug

War die Feuerwehr bisher nur mit einer mit Pferden bespannten Handdruckspritze ausgestattet, so konnte Bürgermeister Wendel am 24. März 1926 feierlich ein großes, hochmodernes, motorisiertes Löschfahrzeug übergeben werden.

1875

Handdruckspritze

Nachdem die Wehr zunächst nur mit Eimerns und Einreißhaken unterwegs war, wurde nun die erste Handdruckspritze angeschafft.

1869

Gründung der Feuerwehr in Homberg

Die erste Feuerwehr in Homberg wurde gegründet