Am 08.09.2012 nahmen drei Gruppen der Jugendfeuerwehr Duisburg an der Leistungsspangenabnahme in Neuss teil. Die Gruppe Duisburg II wurde von der Jugendgruppe Homberg/Baerl gestellt.

Die Gruppe war in allen Disziplinen erfolgreich, so das am Ende des Tages die Leistungsspange der Deutschen Jugendfeuerwehr von den Teilnehmern in Empfang genommen werden konnte.

Wir gratulieren herzlich.

Am heutigen Samstag stand das jährlichen Sportturnier der Jugendfeuerwehr Duisburg statt.

Als Gewinner des letztjährigen Dodgeballturnieres wurde die Jugendgruppe Homberg mit der Durchführung dieses Turnieres beauftragt. Als Sportart stand in diesem Jahr wieder Volleyball auf dem Programm.

Das diesjährige Turnier fand in der Aletta Haniel Gesamtschule statt. Anwurf war um 10:30 Uhr.

Auch in diesem Jahr war es uns wieder möglich zwei Gruppen für das Sportturnier zu stellen.

Die Gruppe Homberg-1 war mit Björn, Christopher, Felix, Michel, Ronja und einem Gastspieler aus der Jugendgruppe Stadtmitte (Lucas Degen) besetzt.
Die Gruppe Homberg-2 war mit Fabian, Julian, Philipp, Tobias und Tobias besetzt.


Insgesamt namen am heutigen Turnier sieben Mannschaften teil:

  • Homberg-1
  • Homberg-2
  • Huckingen
  • Rheinhausen-1
  • Rheinhausen-2
  • Walsum-1
  • Walsum-2

Da es möglich war auf drei Plätzen parallel zu spielen, wurde nach dem Turniermodus Round Robin (Jeder gegen Jeden) gespielt.

Nach drei spannenden Stunden Spielzeit standen die Platzierungen fest. Das diesjährige Turnier gewann die Jugendgruppe Rheinhausen-1 vor den Jugendgruppen Homberg-2 und Homberg-1.

 

Wir gratulieren allen zu ihren Platzierungen.

Am heutigen Samstag findet der diesjährige BF-Tag der Jugendgruppe Homberg/Baerl an der FRW5 statt. Dort werden die insgesamt 24 Jugendlichen nun einen Berufsfeuerwehrtag durchleben. Das beginnt bei der Fahrzeugübernahme und –überprüfung und reicht über verschiedene Ausbildungseinheiten bis hin zum gemeinschaftlichen Sport, wie der Alltag eines Berufsfeuerwehrmannes eben aussieht. Natürlich haben die Betreuer der Jugendgruppe auch viele (Übungs-)Einsätze vorbereitet, bei denen die Jugendlichen im Alter von 12 bis 17 Jahren ihr ganzes Können in der Brandbekämpfung und der technischen Hilfeleistung unter Beweis stellen. Ab jetzt berichten wir hier vom BF-Tag 2012 über die aktuellen Geschehnisse des Tages:

9:00 Uhr:

Jugendfeuerwehrwart Simon Pake begrüßt alle Jugendfeuerwehrmitglieder zum diesjährigen Berufsfeuerwehrtag. Nach einleitenden Worten wird der Dienstplan vorgestellt. Diesem ist zu entnehmen, dass es dieses Jahr, aufgrund einer Veranstaltung in Stadtteil, eine Tageswache am Gerätehaus des Löschzuges 510 geben wird. Nach der Bekanntgabe der Fahrzeugeinteilung, werden die Fahrzeuge auf Vollständigkeit und die Gerätschaften auf Funktionstüchtigkeit geprüft. Anschließend treffen sich alle Teilnehmer des Berufsfeuerwehrtages in der Kantine zum gemeinsamen Frühstück.

10:00 Uhr:

Ein plötzliches Knacken im Lautsprecher unterbricht den geplanten praktischen Unterricht:

"Achtung Einsatz, Scheunenbrand.

Alle Fahrzeuge des Berufsfeuerwehrtages setzen sich im Bewegung. Schon auf der Anfahrt wurde bekannt, dass noch eine Person vermisst wird. Die Tageswache aus Baerl übernahm die Menschenrettung. Die nachrückenden Kräfte aus Homberg halfen bei der Brandbekämpfung und Wasserversorgung.

Das Feuer war schnell unter Kontrolle, nach ca. 1h gab der Einsatzleiter Jugendfeuerwehrwart Simon Pake die Rückmeldung: "Feuer aus, alle Einheiten rücken zu ihren Standorte wieder ein.

11:30 Uhr:

Der praktische Unterricht steht nun an. Die auf der Homberger Wache verbliebene Mannschaft übt mit tragbare Leitern am Leiterturm. Der Unterricht dauert bis zum Mittagessen gegen 12:30 Uhr

12:30Uhr:

Mittagspause! Bei Gulasch mit Nudeln und Salat gehen die Jungfeuerwehrleute in die wohl verdiente Mittagspause.

13:45Uhr:

Aufgrund der Großveranstaltung im Stadtteil Baerl kam es zu einem fiktiven engpass des Rettungsdienstes. Die Tageswache in Baerl musste zu einem First-Responder-Einsatz ausrücken. Der Patient konnte dem örtlichem Krankenhaus übergeben werden.

13:50Uhr:

Die Ereignisse überschlugen sich. Ein Fahrzeug der Wache Homberg musste zu einem Müllcontainerbrand ausrücken. Mit Schnellangriff konnte dieses Kleinfeuer zügig unter Kontrolle gebracht werden.

14:00Uhr:

 Auf dem Weg vom Krankenhaus zum Standort wurde die Tageswache zu einem Wiesenbrand alarmiert. Auch dieses Kleinfeuer konnte schnell gelöscht werden.

14:10Uhr:

Es stand nun Theoretischer Unterricht an. Die Jugendlichen wurden im Bereich des Sprechfunks fortgebildet. Leider konnte dieser Unterricht nich zu ende vorgetragen werden.

14:40Uhr:

Feuer in Homberg! In einem Wohngebiet brannte es in einer Garage. Die Garage wurde mittels Türöffnungswerkzeug geöffnet und die Brandbekämpfung eingeleitet.

15:00Uhr:

Dienstsport. Eine Gruppe machte sich auf dem Weg zum Kombibad Homberg, um dort die Ausbildung zum Rettungsschwimmer zu absolvieren. Die andere Gruppe betätigt sich Sportlich auf dem Wachgelände.

17:00Uhr:

Dienstsport beendet! Auf dem Dienstplan steht nun Fahrzeug- und Gerätepflege.

17:45Uhr:

Großbrand in Homberg! Es brannte in der ersten Etage eines Bürogebäudes. Es wurden 11 Personen vermisst 7 Trupps der Jugendfeuerwehr waren zur Menschenrettung im Einsatz.

20:30Uhr

Zurück auf der Feuerwache wurde mit Salat, Fleisch und Würstchen zusammen abend gegessen.

 

21:50Uhr

Der Abend sollte leider nicht so einfach ausklingen. Noch am Grill sitzend ertönite schon wieder der Lautsprecher. Eingeklemmte Person auf der Schachtanlage. Die Besatzung machte sich auf dem Weg zu ihrem Auto. Nach Ankunft am Einsatzort musste die Jugendfeuerwehrleute eine Person aus einem Schacht befreien.

Aber auch die restliche am Standort gebliebenen Feuerwehrleute konnten sich nicht ausruhen. Ein parallel Einsatz und dies um diese Uhrzeit. Ein PKW hatte Betriebsmittel (Kakao ;-) ) verloren welche abgestreut und aufgenommen werden musste.

Nachdem alle Einheiten wieder am Satndort waren ging es in die wohlverdiente Nachtruhe.

 

Der Morgen

Die Weckzeit war für 07:30 Uhr vorgesehen, doch leider musste die Nachwuchskräfte schon etwas früher aus dem Schlaf geholt werden. Im Bereich des Essenberger Bruchs wurden zwei Personen im Naherholungsgebiet vermisst. Nach koordinietem Aufteilung der einzelnen Gruppen konnten die beiden gesuchten schnell gefunden werden.

Kaum wieder zurück kam es noch zu einem von der Polizei gemeldetem Lagerhallenbrand im Gewerbegebiet. Beim Eintreffen der Einheiten ergab eine Erkundung das es sich lediglich um einen Wiesenbrand handelte. Nach Vornahme einen Rohres konnte der Brand schnell gelöscht werden.

09:00Uhr

Eine anstrengende aber schöne 24h Schicht ging vorüber. Alle Beteiligten hatten viel Spaß. Und da es heißt, nach dem Einsatz ist vor dem Einsatz, wurde noch alle Gerätschaften wieder auf Vordermann gebracht.

 

Die Jugendgruppe Homberg/Baerl bedankt sich bei allen Betreuern, Helfern, Unternehmen, dem Fernmeldedienst, der Leitstelle, den Kollegen der Berufsfeuerwehr und alles die dazu beigetragen haben, dass der BF-Tag 2012 durchgeführt werden konnte.

Ein herzliches Danke schön, und wir freuen uns auf 2013!

Monday the 20th. Joomla Templates Free.