Unwettereinsätze in Duisburg

Sturmtief "Norina"

Windhose über Duisburger Westen

Der Löschzug Homberg wurde um 12:16 Uhr zum ersten sturmbedingten Einsatz alarmiert.

Es galt in der folgenden Zeit umgestürzte Bäume, lose Bauteile, abgedeckte oder heruntergerissene Dächer und lose Äste zu beseitigen.

Zur Koordinierung der vielen Einsatzstellen im Ausrückebereich der Wache Homberg, wurde auf der Feuer- und Rettungswache Homberg eine Abschnittsführungsstelle eingerichtet. Insgesamt wurden im Wachbereich ca. 160 unwetterbedingte Einsatzstellen abgearbeitet.

Neben dem Löschzug Homberg war der Löschzug 210, die Kräfte der Wache 5, der Grundausbildungslehrgang BF und zeitweise die Löschzüge 410 und 510 hier eingesetzt. Weitere Unterstützung kam vom THW Duisburg, THW Ratingen und vom THW Düsseldorf. Zeitweise arbeiteten über 100 Einsatzkräfte im Abschnitt.

Neben der Abarbeitung von Einsatzstellen übernahm der Löschzug Homberg Aufgaben innerhalb der Abschnittsführungsstelle und sorgte parallel für die Verpflegung der eingesetzten Kräfte innerhalb des Abschitts.

Wednesday the 22nd. Joomla Templates Free.