Rettungshunde der Feuerwehr Duisburg erfolgreich

Offizielle Pressemeldung der Stadt Duisburg:

 

Rettungshunde der Feuerwehr Duisburg erfolgreich

 

Eine Rettungshundeprüfung der Feuerwehr Duisburg wurde am Samstag, 24. November, auf einem Trümmerübungsgelände in Weeze durchgeführt.

 

Geprüft wurden Rettungshundeteams, bestehend aus einem ausgebildeten Rettungshund und seinem Hundeführer, für die Suche auf beziehungsweise unter Trümmern. Die Hunde sind in der Lage verschüttete, zum Beispiel nach einer Gasexplosion oder nach einem Gebäudeeinsturz, lebende Menschen aufzuspüren. Seit 2002 hält die Feuerwehr Duisburg, als eine der wenigen Feuerwehren im Land NRW, die Sondereinheit Ortung vor. Neben ausgebildeten Rettungshundeteams stehen Gerätschaften zur technischen Ortung, wie eine spezielle Suchkamera oder ein Bodenhorchgerät, für den Einsatz in Duisburg und NRW zur Verfügung. Die Sondereinheit Ortung ist beim Löschzug Homberg der Freiwilligen Feuerwehr beheimatet. Abgenommen wurde die Prüfung von bestellten Prüfern der Facheinheit Rettungshunde-Ortungstechnik des Landes Thüringen aus Marlishausen.

 

Die Feuerwehr freut sich über zwei neu geprüfte Rettungshundeteams und zwei in ihrer Einsatzfähigkeit bestätigte Teams. Eine abgelegte Rettungshundeprüfung hat eine Gültigkeit von zwei Jahren, dann muss erneut die Einsatzfähigkeit nachgewiesen werden. Bei der Feuerwehr Duisburg führen nun zehn geprüfte Rettungshundeteams ihren Dienst aus. Zusätzlich befinden sich fünf weitere Teams in der Ausbildung.

 

Nähere Informationen über die Arbeit und Ausbildung von Rettungshunden gibt es auf der Homepage www.lz-homberg.de.

Sunday the 19th. Joomla Templates Free.